Bratwurst – Die beliebteste Wurst in Deutschland

Keine andere Wurst in Deutschland ist so populär wie die Bratwurst. Sie gehört längst zu den typischen Kulturgütern des Landes, sodass auch im Ausland der deutsche Begriff übernommen worden ist. Doch Wurst ist nicht gleich Wurst. In Deutschland gibt es deutliche regionale Unterschiede in der Herstellung und damit auch in dem Geschmack. Dadurch erhält die Bratwurst auch eine regionale Identität, welche ein wichtiger Grund für ihre herausragende Beliebtheit ist.

Der anhaltende Siegeszug einer berühmten Wurst

Die Bratwurst ist in Deutschland zum ersten Mal im elften Jahrhundert erwähnt worden. Damals wurde sie „pratwurst“ genannt. Während des Mittelalters arbeiteten Metzger vermehrt mit Gastronomen zusammen, um die Aromen immer mehr zu verfeinern. Es gab legendäre Wurstkämpfe, bei denen um die längste und schwerste Bratwurst gewetteifert wurde. Die schmackhaften Würste waren bei der Bevölkerung so beliebt, dass sie besonders aufwendig vor Langfingern geschützt werden mussten und die Ratsherren ihre Herstellungsverfahren festlegen mussten. Sie wurden von Jung und Alt geschätzt. Auch Martin Luther und Johann Wolfgang von Goethe waren bekennende Bratwurstliebhaber.

Diese Beliebtheit konnte sich bis heute halten. Der Grund dafür liegt in dem hervorragenden Geschmack dieser Wurstsorte, welche leicht nach der Herkunftsregion schwankt. Dadurch spiegelt sie in ihren Aromen die Identität einer bestimmten Region in Deutschland wieder. Weiteres kann auch der Wurstgrafik auf ladenzeile.de entnommen werden.

Eine sehr spezielle Wurstsorte

Die Bratwurst ist eine spezielle Wurstsorte. Für die Zubereitung dieser ungeräucherten Brühwürste wird Fleisch in einem Fleischwolf oder Kutter zusammen mit weiteren Zutaten zerkleinert. Meist handelt es sich dabei um Schweinefleisch und die weiteren Zutaten sind regional abhängig. Im Anschluss wird das gewürzte Fleisch in Därme von Schwein oder Lamm gefüllt. Danach werden sie gebrüht und zur Zubereitung auf dem Grill oder in der Pfanne gebraten. Hier können sie weitere wissenswerte Details über die Bratwurst erfahren.

Jede Region verfügt über ihre Bratwürste. In Deutschland gibt es circa 50 unterschiedliche Sorten, zu denen die Münchner, die Rheinische, die Hessische, die böhmische Weinbratwurst, der Bauernseufzer, die Currybratwurst, die Elsässer, die schlesische Landbratwurst, die Würzburger, die Coburger, die Nürnberger und die Thüringer gehören. Die Würste unterscheiden sich hinsichtlich der Größe und Geschmack. Die Coburger weist beispielsweise eine Länge von 32 cm auf. Die Nürnberger lediglich höchstens 9 cm. Die Gewürzmischung enthält meist als Grundlage Salz, Majoran und Pfeffer. Für die Thüringer Variante wird zudem Kümmel verwendet. Einige sind in ihrer Konsistenz sehr fein, während andere wie die Hessische, Thüringer oder Fränkische nur grob durch den Fleischwolf gedreht worden sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *